Dienstagtraining

Die Yngling-Regattatrainings finden von Mai bis September jeden Dienstag von 18 Uhr 30 bis 20 Uhr im Unteren Zürichseebecken statt. Das Regattafeld befindet sich in der Nähe des Zürichhorns. Das Training ist offiziell ein Anlass des Zürcher Segel Clubs (ZSC), steht aber allen offen, denen zum Mitmachen ein Yngling zur Verfügung steht. Wir (von der SailCom) machen mit unseren vier Ynglingen Lolita, Navette, Solent und Neni's Traum mit. Die Kosten betragen FR. 20.-- pro Person und Abend und sind vorab am Steg zu bezahlen.

Teilnahmebedingungen

Mitmachen können alle Sailcom-Mitglieder, die über gute Segelkenntnisse und erster Spi-Erfahrung verfügen. Weiteres ist reine Übungssache (und zum Üben ist das Training ja schliesslich da). Um sich erste Spierfahrung anzueignen, empfehlen wir unsere Spikurse. Zudem werden auch Regattatheoriekurse für kleine Gruppen angeboten. Die Termine zu diesen zwei Kursen dazu sind unter "Trainings-Termine" zu finden. Das Training kann zum Schnuppern auch von nicht-Sailcom Mitgliedern besucht werden.

Anmeldung und Treffpunkt

  • Melde dich auf der SCRG-Homepage (www.scrg.ch/regattatraining/anmeldung) bis Montagmittag an. Dazu benötigst du ein SCRG-Homepage Benutzerkonto.
  • Am Montagmittag werden die Plätze verteilt. Alle Abonnenten des SCRG-Newsletters erhalten die Einteilung per Email. Aus dieser wird ersichtlich, wie viele Plätze noch frei sind.
  • Ab Montagmittag ist auf der SCRG-Homepage (www.scrg.ch/regattatraining/anmeldung) die Einteilung der Boote einsehbar und editierbar. Nachmeldungen und Abmeldungen können von eingeloggten Benutzern selber vorgenommen werden. Die Anmeldungen sind ab Dienstag 16 Uhr verbindlich und kostenpflichtig.
  • Wir versammeln uns um 18 Uhr beim Hafen Enge, wo die Sailcom-Ynglinge stationiert sind. Der Treffpunkt ist auf der Karte eingezeichnet.
  • Wer um 18.15 Uhr trotz Anmeldung noch nicht beim Steg ist, verliert sein Anrecht auf einen Platz. Das Training findet zwischen 18.30 und 20.00 Uhr statt. Kleidung und Ausrüstung hängen vom Wetter ab.
  • Man kann auch unangemeldet zum Training kommen. Es kann ja sein, dass es noch einen freien Platz hat...

Mannschaften

Mannschaften für das Training am Dienstagabend werden vom Leiter Regattatraining zusammengestellt. Wir geben uns aber Mühe, dass nur ein Anfänger pro Boot mitsegelt. Bei der Anmeldung können besondere Einteilungswünsche (zum Beispiel im Hinblick auf eine Regattateilnahme) angegeben werden.

Ablauf des Trainings

Die Boien werden wie in der unteren Grafik ersichtlich am Anfang des Trainings gesetzt. Alle Boote halten sich in der Nähe der Startlinie auf. Ein Vorbereitungssignal, das aus mehreren kurzen Hornstössen besteht, zeigt an, dass gleich das Dreiminutensignal folgen wird. Dieses besteht aus drei etwas längeren Hornstössen. Bei zwei Minuten vor dem Start ertönen zwei Hornstösse und beim Start dann noch einer.
Von der Startlinie segelt man eine Kreuz zur Luvboje und einen Vorwindschlag zurück zur Startlinie. Dort rundet man eine der beiden Startbojen im Gegenuhrzeigersinn. Das führende Boot wählt die Boje, die alle folgenden Boote auch zu umrunden haben. Grundsätzlich ist dies die rechte Boje von der Luvboje aus gesehen. Weiter geht's noch einmal um die Luvboje und dann über die Ziellinie, die die selbe ist, wie die Startlinie. Die Regeln sind gleich wie bei offiziellen Regatten. Es gelten die internationalen Wettfahrtregeln. Diese sind unter "Theorie" zu finden.

Kurs Regattatraining

 

Nachtessen

Nach dem Training findet im Clubhaus des Zürcher Segelclubs (ZSC) bei der Chinawiese jeweils ein Nachtessen statt, zu dem wir von der Sailcom eingeladen sind. Bei der Anmeldung zum Training kann man sich auch gleich für das Nachtessen anmelden. Wer regelmässig zum Nachtessen kommt, sollte auch ein- bis zweimal kochen. Weitere Informationen zum Nachtessen.