SCRG Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 6. Juni 2020

Version: 28. Mai 2020 / Ersteller/Corona-Beauftragter: Jan Wild / praesident@scrg.ch

Neue Rahmenbedingungen

Ab dem 6. Juni 2020 ist der Trainingsbetrieb in allen Sportarten unter Einhaltung von vereinsspezifischen Schutzkonzepten wieder zulässig. Bei Sportaktivitäten, in denen ein dauernder enger Körperkontakt erforderlich ist, müssen die Trainings so gestaltet werden, dass sie ausschliesslich in beständigen Gruppen stattfinden mit Führung einer entsprechenden Präsenzliste. Als enger Kontakt gilt dabei die längerdauernde (>15 Minuten) oder wiederholte Unterschreitung einer Distanz von 1.5 Metern ohne Schutzmassnahmen.

Folgende Grundsätze müssen im Trainingsbetrieb zwingend eingehalten werden:

Nur symptomfrei ins Training
Hast Du Krankheitssymptome, komme bitte nicht ins Training. Du kannst Dich ohne Kostenfolgen abmelden.

Abstand halten / Hygienemassnahmen
Bei der Anreise, bei der Besammlung vor und nach dem Training und bei der Rückreise sind die zwei Meter Abstand einzuhalten. Wasche vor und nach dem Training die Hände gründlich mit Seife. Zudem steht auf jedem Sailcom-Boot Handesinfektionsmittel zur Verfügung.

Namenslisten
Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Damit dies gewährleistet ist, muss sich das Bootsteam mit allen Teilnehmern und deren Kontaktdaten im online Logbuch (QR-Code) eintragen.